Bibi und Tina Wiki
Advertisement

Ulli Herzog (* 9. Juni 1938 in Königsberg, † 1. März 2003 in Grömitz) war ein deutscher Hörspiel-Regisseur, Autor und Sprecher. Er führte bei rund 800 Hörspiel-Produktionen Regie und war auch als Moderator im Hörfunk und Fernsehen tätig.

Biografie[]

Ulli Herzog wurde am 9. Juni 1938 in Königsberg, der damaligen Hauptstadt Ostpreußens, geboren. Sein Vater, ein Textil-Ingenieur, ist 1943 gefallen. Seine Mutter war Hauswirtschaftslehrerin. Er hatte zwei jüngere Geschwister, einen ein Jahr jüngeren Bruder und eine drei Jahre jüngere Schwester. Nach dem Abitur wurde Herzog an der Max-Reinhardt-Schauspielschule in Berlin angenommen.

Seit 1961 war Ulli Herzog im Radio-Bereich tätig, wo er bei verschiedensten Produktionen mitwirkte, sowohl als Sprecher als auch als Autor. Seit Mitte der siebziger Jahre war Herzog daneben auch für Kiosk tätig und war für das Label unter anderem als Regisseur der Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg und Bibi und Tina Hörspielserien zuständig. Diese betreute er seit 1989 auch als Autor, meist unter dem Pseudonym Ulf Tiehm. Daneben sprach Ulli Herzog auch diverse Nebenrollen in seinen Hörspielproduktionen, in Bibi und Tina unter anderem einen Autofahrer in Der Abschied und Butler Dagobert in Gefahr für Falkenstein und Das Liebeskraut. In Das Schmusepony sprach Ulli Herzog in der Erstausgabe den Erzähler, ehe die Erzählerszenen in dieser Folge einige Jahre später mit Gunter Schoß neu aufgenommen wurden.

Ulli Herzog starb am 1. März 2003 an Herzversagen. Er war zwei Mal verheiratet, in erster Ehe mit Monika Vogt, in zweiter Ehe ab 1996 mit Jutta Buschenhagen. Herzog hat zwei Kinder mit seiner ersten Frau, Andreas (*1966) und Anja (*1971).

Links[]

Advertisement